top of page

GEDICHT: Mit Gefühl




Im Herzen, dann in der Ferne

Worte werden diesen nicht gerecht

Zerschmelzend warm, lieb und gerne

Zu gut und Gott sei Dank doch echt

Spiegel und gar Periskop

Wer bist du, wenn du stets zeigst?

Wessen Gunst mein Herz denn lobt?

Ich wünschte, dass du das weisst…

Mit aussen und mit innen

Der Kontakt entstanden

Da mussten sich zwei finden

Aus fremden gleichen Landen


Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page